Diagnostik

Was wird bei Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs untersucht? Gibt es spezielle Tests? Mehr zur Diagnostik in diesem Kapitel.

Was ist eine Kolposkopie?

Bei einer Kolposkopie, auf Deutsch Scheidenspiegelung, schaut sich die Frauenärztin die Scheide und vor allem den Muttermund mit einem Mikroskop (Kolposkop) an. Das sorgt neben der Beleuchtung auch für eine 6- bis 40fache Vergrößerung beim Betrachten der Gewebeoberfläche.

Weiterlesen: Was ist eine Kolposkopie?

   

Bedeutet "PAP V", dass ich Krebs habe?

Nicht zu 100%. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich in Ihrer Gebärmutter Krebszellen angesiedelt haben, bei "PAP V" relativ hoch. In jedem Fall hat der Laborarzt dann Krebszellen im Gewebe entdeckt. Der Abstrichbefund allein reicht aber nicht aus, um die Diagnose Gebärmutterhalskrebs, um die es hier geht, zu stellen.

Weiterlesen: Bedeutet "PAP V", dass ich Krebs habe?

   
Anzeigen