Kann ein Fersensporn auch von allein wieder weggehen?

Ein Fersensporn ist ein knöcherner kleiner Dorn, der durch absenken des Fußgewölbes bei Belastung auf einen Nerv drückt.

Es ist klar, dass sich ein Knochen, wenn auch noch so klein, sich nicht zurückbildet. Verkalkungen an der Sehne können sich wieder abbauen, nachdem die Ursache behoben ist. Sie können nur verhindern, dass der Fersensporn sich wieder schmerzhaft bemerkbar macht.

Viele Menschen haben einen angeborenen Fersensporn ohne ihn jemals zu spüren. Ist die Fußmuskulatur elastisch und kräftig, hat ein Fersensporn keine Auswirkungen.

Frauen mit hohen Absätzen sind besonders für einen Fersensporn prädestiniert. Hohe Absätze verhindern ein richtiges Abrollen von der Ferse zur Fußspitze. Die Gangart mit hohen Absätzen ist für den Fuß ungeeignet, was zu einer Verkürzung der Wadenmuskulatur führt. Das wiederum führt zu einem Druck auf die Sehne.

Fazit

Ein Fersensporn bleibt weiterhin ohne Beschwerden, wenn die Ursache behoben ist

Autorin: Marianne Valki-Wollrabe, Physiotherapeutin

Anzeigen