Ursachen (außer Medikamente)

Wodurch entstehen Potenzstörungen? Was kann die Erektionsfähigkeit beeinträchtigen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Was sind mögliche Ursachen von Erektionsstörungen?

Bei jungen Männern liegt die Ursache meist im psychischen/emotionalen Bereich (Stress, zu viel Leistungsdruck etc.). Körperlich bedingte Erektionsstörungen sind selten. Um so höher das Alter, um so mehr überwiegen dann körperliche Ursachen für die Erektionsschwäche.

Weiterlesen: Was sind mögliche Ursachen von Erektionsstörungen?

   

Welche Ursache haben Erektionsstörungen beim jungen Mann meistens?

Bei jungen Männern liegt die Ursache für Erektionsprobleme meist im psychischen/emotionalen Bereich. Und mit jungen Männern meinen wir hier alle unter 50 Jahren.

Weiterlesen: Welche Ursache haben Erektionsstörungen beim jungen Mann meistens?

   

Welche psychischen Ursachen können hinter Erektionsproblemen stecken?

Psychische Ursachen hört sich für viele nach "plemplem" an, weshalb sie sich mit dieser Frage gar nicht erst weiter beschäftigen. Das ist aber Unsinn. Erektionsstörungen sind sehr häufig psychisch bedingt, ohne dann man auch nur ansatzweise "verückt" oder "neben der Kappe" ist.

Weiterlesen: Welche psychischen Ursachen können hinter Erektionsproblemen stecken?

   

Können die Potenzprobleme vom Rauchen kommen?

Klares Ja. Und zwar wegen der schädigenden Wirkung des Rauchens auf die Durchblutung. Im Prinzip passiert dann das Gleiche wie auch beim Herzinfarkt oder Schlaganfall. Erst werden die Blutgefäße über die Jahre immer enger und verklebter (Arteriosklerose). Und irgendwann macht es Bumm. Oder, wie in diesem Fall, es macht gar nicht mehr Bumm. Am Tag X kommt nicht mehr ausreichend Blut im Schwellkörper des Penis an und die Erektion versagt.

Weiterlesen: Können die Potenzprobleme vom Rauchen kommen?

   

Kann Radfahren der Potenz schaden?

Ja. Aber nur, wenn man einem "Experten" aus den USA Glauben schenkt: Irwin Goldstein. Der Urologe aus Boston wird seit Jahren nicht müde, auf die Gefahren durch das Fahrradfahren hinzuweisen. Das Problem ist: Viele deutsche Medien übernehmen solche Horror-Meldungen nur allzu gern.

Weiterlesen: Kann Radfahren der Potenz schaden?

   

Stimmt es, dass auch Bluthochdruck zu Erektionsstörungen führen kann?

Ja. Und zwar gleich auf mehreren Wegen. Eine mögliche Ursache ist eine Schädigung von arteriellen Gefäßen durch den Bluthochdruck und den daraus resultierenden Durchblutungsstörungen.

Weiterlesen: Stimmt es, dass auch Bluthochdruck zu Erektionsstörungen führen kann?

   

Auf welche Weise kann ein Diabetes zu Erektionsstörungen führen?

Die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus kann relativ häufig mit Erektionsstörungen einhergehen. Zumindest zeitweise. Allerdings hängt das wesentlich von der Blutzuckereinstellung und dem Schweregrad der Diabetes-Erkrankung ab. Bei gut eingestelltem Diabetes besteht normalerweise kein Problem mit der Potenz.

Weiterlesen: Auf welche Weise kann ein Diabetes zu Erektionsstörungen führen?

   

Können Erektionsstörungen Vorboten einer Herzerkrankung sein?

Ja. Sexuelle Störungen sind bei Männern, die an der koronaren Herzkrankheit (Abkürzung: KHK; Verkalkung der Herzkranzgefäße) leiden, häufig. Denn die Arteriosklerose tritt oft nicht nur an den Herzkranzgefäßen auf, sondern auch in den Arterien des Penis und der Schwellkörper.

Weiterlesen: Können Erektionsstörungen Vorboten einer Herzerkrankung sein?

   

Potenzprobleme: Welche Erkrankung steckt am ehesten dahinter?

Zunächst einmal muss man sagen, dass in vielen Fällen überhaupt keine Erkrankung hinter den Erektionsstörungen steckt. Gerade bei jüngeren Männern sind sehr viel häufiger psychische Faktoren oder auch Probleme mit der Partnerin die Ursache.

Weiterlesen: Potenzprobleme: Welche Erkrankung steckt am ehesten dahinter?

   

Stimmt es, dass hinter Erektionsstörungen auch eine Multiple Sklerose stecken kann?

Die kurze Antwort lautet: Ja. Die etwas längere und richtigere: Ja, aber das ist extrem selten. Mit anderen Worten: Wenn Sie unter Erektionsproblemen leiden, müssen Sie sich keine großen Gedanken machen, ob sie eine Multiple Sklerose haben, denn das ist sehr unwahrscheinlich.

Weiterlesen: Stimmt es, dass hinter Erektionsstörungen auch eine Multiple Sklerose stecken kann?

   
Anzeigen