Helfen die üblichen Potenzmittel bei Erektionsproblemen wegen Multipler Sklerose?

Das hängt von der Ursache der Erektionsstörungen ab, aber es gibt durchaus Fälle, in denen Viagra® (Sildenafil) und Verwandte (Tadalafil, Vardenafil) hilfreich sein können. Sprechen Sie ganz offen mit Ihrem Arzt darüber.

Wenn mangelnde Feuchtigkeit (Lubrikation) das Problem ist, was bei manchen Männern und Frauen mit Multiper Sklerose vorkommt, lohnt sich ein Versuch mit handelsüblichen "Lubrikationsmitteln". Die gibt es in jeder Drogerie.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Weitere Fragen und Antworten zur Multiplen Sklerose finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Multiple_Sklerose

Anzeigen