Wissenswertes zur medikamentösen Behandlung

Welche Arten von Medikamenten gegen Erektionsstörungen gibt es? Auf welche Weise wirken sie? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Auf welche Weise erhöhen Viagra, Cialis & Co die Potenz?

Wenn man es genau nimmt, wird die Potenz durch diese Mittel überhaupt nicht erhöht. Denn Potenz bedeutet im wahrsten Sinne des Wortes ja Erektionsfähigkeit. Und Viagra®, Cialis®, Levitra® & Co sorgen nicht dafür, dass man leichter einen Steifen bekommt. Sie sorgen nur dafür, dass eine Erektion länger anhält. Und dass sie kräftiger ausfällt. Wobei das natürlich durchaus eine Menge mit dem zu tun hat, was man gemeinhin unter Potenz versteht.

Weiterlesen: Auf welche Weise erhöhen Viagra, Cialis & Co die Potenz?

   

Was sind selektive Phosphodiesterasehemmer?

Selektive Phosphodiesterasehemmer sind Arzneimittel, die bei Erektionsstörungen eingesetzt werden. Was irgendwann mal mit Viagra begann, ist heute schon eine stattliche Medikamentenfamilie. Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil sind die bekanntesten Wirkstoffe.

Weiterlesen: Was sind selektive Phosphodiesterasehemmer?

   

Erzeugen Viagra und Co. direkt eine Erektion?

Nein. Der relativ weit verbreitete Glaube, man müsse diese Medikamente nur schlucken und schon würde sich der Penis aufrichten, trifft nicht zu.

Weiterlesen: Erzeugen Viagra und Co. direkt eine Erektion?

   

Woran kann es liegen, wenn die Potenzmittel nicht wirken?

Der häufigste Grund ist auch der naheliegendste: fehlende sexuelle Stimulation. Wenn Sie nicht ausreichend erregt sind und auch Ihre Partnerin oder Ihr Partner das nicht hervorkitzeln kann, dann hilft kein Potenzmittel dieser Welt. Manchmal kann es aber auch nur ein zu schweres Mahl sein, das alles verdirbt.

Weiterlesen: Woran kann es liegen, wenn die Potenzmittel nicht wirken?

   

Viagra & Co wirken nicht: Muss ich die Dosis erhöhen?

Ob nun Sildenafil, Cialis®, Levitra® oder Viagra®: Nicht in jedem Fall erfüllen die Potenzmittel die Hoffnungen, die man in sie setzt. Dafür kann es viele Gründe geben, einer davon ist, dass man einfach nicht genügend erregt ist. Denn die Mittel können keine Lust verschaffen, die können nur bei vorhandener Lust die Erektionsfähigkeit fördern.

Weiterlesen: Viagra & Co wirken nicht: Muss ich die Dosis erhöhen?

   

Helfen die üblichen Potenzmittel bei Erektionsproblemen wegen Multipler Sklerose?

Das hängt von der Ursache der Erektionsstörungen ab, aber es gibt durchaus Fälle, in denen Viagra® (Sildenafil) und Verwandte (Tadalafil, Vardenafil) hilfreich sein können. Sprechen Sie ganz offen mit Ihrem Arzt darüber.

Weiterlesen: Helfen die üblichen Potenzmittel bei Erektionsproblemen wegen Multipler Sklerose?

   
Anzeigen