Wie häufig sind Erektionsstörungen?

Sehr viel häufiger als man gemeinhin annimmt. Exakte Zahlen liegen naturgemäß nicht vor, weil viele betroffene Männer nicht über ihre Probleme sprechen.

Aber man schätzt, dass jeder zweite Mann über 40 Jahre zumindest zeitweise von Erektionsstörungen (oder im Fachdeutsch: erektiler Dysfunktion) betroffen ist.

Mit steigendem Alter nimmt die Häufigkeit der erektilen Dysfunktion zu.

Autor:

Anzeigen