Alltag und Selbsthilfe

Hilft Bewegung gegen Potenzprobleme?

Ja, das ist eindeutig nachgewiesen. Man kann es auch andersherum formulieren: Wer sich wenig bewegt, bekommt häufiger Erektionsprobleme. Doppelt so häufig wie sportlich aktive Männer, wie eine Studie gezeigt hat.

Weiterlesen: Hilft Bewegung gegen Potenzprobleme?

   

"Angst davor, keinen hoch zu bekommen": Was tun?

Erektionsprobleme können zwar auch körperliche Ursachen haben, noch viel häufiger aber haben sie psychische Ursachen. Oft spielen auch beide Dinge zusammen. Allein die Vorahnung oder Befürchtung, dass es nicht klappen könnte, kann die Erektion naturgemäß erheblich beeinträchtigen. Oder unmöglich machen.

Weiterlesen: "Angst davor, keinen hoch zu bekommen": Was tun?

   

Gibt es wirklich eine Diät gegen Potenzprobleme?

Eine spezielle Diät gibt es nicht, aber mit der Ernährung kann man trotzdem etwas gegen seine Erektionsstörungen tun. Zumindest dann, wenn diese auf eine chronische Durchblutungsstörung zurückzuführen sind. Und das ist bei Männern über 50 Jahre häufig der Fall. Potenzprobleme gelten hier sogar als möglicher Vorbote von koronarer Herzkrankheit und Herzinfarkt, weil sie oft Folge einer Arteriosklerose und Verengung der Blutgefäße sind.

Weiterlesen: Gibt es wirklich eine Diät gegen Potenzprobleme?

   
Anzeigen