Stimmt es, dass man mit Epilepsie kein Paracetamol einnehmen darf?

Ja, das ist häufig der Fall. Bei Schmerzen verschiedener Art ist der Wirkstoff Paracetamol (z.B. Captin®) eines der am häufigsten eingenommenen Arzneistoffe. Menschen, die unter Epilepsie leiden und Medikamente einnehmen müssen, sollten diese Kombination allerdings unbedingt meiden.

Antiepileptika wie beispielsweise Phenobarbital, Carbamazepin und Phenytoin verstärken den Abbau von Paracetamol zu einem giftigen Stoffwechselprodukt. So werden selbst normalerweise völlig unbedenkliche Paracetamol-Mengen gefährlich für die Leber.

Bitte besprechen Sie also mit Ihrem Arzt, welches Schmerzmittel sich mit Ihrem Epilepsie-Mittel verträgt.

Autor:

Anzeigen