Schmierblutung

Als Schmierblutung bezeichnet man einen bräunlichen, mit Blutkörperchen durchsetzten Ausfluss aus der Scheide, der bei geschlechtsreifen Frauen außerhalb bzw. vor oder nach der normalen Regelblutung auftritt.

Die Schmierblutung kann, z.B. während einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, völlig harmlos sein. In Einzelfällen kann sie aber auch Vorbote einer Erkrankung sein. Deshalb sollte sie immer von einem Arzt abgeklärt werden.

Synonyme: Spotting, Zusatzblutung

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen