Wie groß wird mein Kind?

Nicht immer, aber üblicherweise gilt: „Große Eltern, große Kinder – kleine Eltern, kleine Kinder“. Die Veranlagung, wie groß Ihr Kind wird, bekommt es nämlich von Ihnen und Ihrem Partner vererbt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Deshalb lässt sich auch anhand der Körperlänge der Eltern berechnen, welche Größe den Nachwuchs im Erwachsenenalter erwartet, wenn alles seinen statistisch korrekten Gang geht. Die Formel zur Berechnung der Zielgröße eines Erwachsenen lautet:
Jungen
Zielgröße = [(Größe des Vaters + Größe der Mutter) cm : 2] + 6,5 cm

Mädchen
Zielgröße = [(Größe des Vaters + Größe der Mutter) cm : 2] - 6,5 cm

Da sich aber unsere Gene munter mischen und die Ausprägung bestimmter Merkmale von Generation zu Generation schwanken bzw. eine Generation „überspringen“ kann, sind auch Überraschungen am Ende keineswegs ausgeschlossen.

Mit Hilfe regelmäßiger Messungen und Aufzeichnungen der Körpergröße können Sie für Ihren Nachwuchs eine persönliche Wachstumskurve erstellen und diese mit dem statistischen Durchschnitt vergleichen. Auch im „Gelben Heft“ für die kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen ist ein Somatogramm zur Eintragung der wichtigsten Körperdaten vorgesehen, die dem Kinderarzt (und Ihnen) zur Beurteilung des Wachstumsverlaufs bei Ihrem Sprössling dienen. Liegt Ihnen eine zuverlässige(re) Prognose am Herzen, ist die fachgerechte Beurteilung anhand der Skelettentwicklung durch einen Spezialisten zu empfehlen.

Lesen Sie dazu auch:
Kann man das Wachstum der Kinder beeinflussen?

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
nicht ganz korrekt
1 Montag, den 22. September 2014 um 08:49 Uhr
Prof. Dr. Michael Hermanussen
Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Zufall komme ich über Ihre Seite und sehe eine Formel zur Zielgrößenberechnen. Die Formel ist veraltet. Zielgrößenberechnungen müssen die Mittelgröße der Population berücksichtigen (Hermanussen M, Cole TJ (2003) The calculation of target height reconsidered. Horm Res 59:180-3). Für Interessierte können Sie auch gern auf unser Buch zu Wachstum und Entwicklung verweisen (http://www.schweizerbart.de/9783510652785).
MfG
Hermanussen
Anzeigen