Warum wendet sich der Säugling von der Brust ab, obwohl er hungrig ist?

Es kann passieren, dass sich der Säugling zu Beginn einer Mahlzeit von Ihrer Brust oder der Flasche abwendet, obwohl er hungrig ist. Grund dafür kann ein Erregungszustand aus irgendeinem Anlass sein, der in diesem Alter üblicherweise von unkontrollierten Bewegungen begleitet wird.

Unsere 14 wichtigsten Tipps zum Stillen

weiterlesen...

Er muss dann zunächst durch Festhalten der zappelnden Gliedmaßen oder durch Herumtragen beruhigt werden, bevor die Mahlzeit fortgesetzt werden kann. Dieses Verhalten sollte nicht als Trinkunwilligkeit oder gar Ablehnung der mütterlichen Brust missinterpretiert werden.

Was kann ich beim Stillen tun, damit mein Kind entspannt trinken kann?

Zwei Dinge sind besonders wichtig: erstens, dass Ihr Baby die Brust gut fassen kann und sich nicht verrenken muss, um daran zu saugen (versuchen Sie einmal selbst, mit dem Kopf in Schräglage zu trinken!). Und zweitens, dass Sie beim Stillen entspannt sind, denn sonst wird der Milchflussreflex möglicherweise durch Stress und Anspannung gehemmt.

Warum stört ein unruhiges Verhalten den Säugling beim Trinken?

Die ungefähre Sehschärfe liegt zunächst nur bei 5-10%. Da die Säuglinge noch nicht zugleich trinken und fixieren, also auf einen Punkt schauen können, blicken sie beim Trinken in die Ferne, auch wenn sie (zufällig) in die Augen des Gegenüber schauen. Ist diese Person unruhig, zieht die Veränderung die Aufmerksamkeit des Säuglings nach sich, und er muss mit dem Trinken aufhören.

Autor:

Anzeigen