Wie kann ich mich auf das Stillen vorbereiten?

Es ist sehr zu empfehlen, sich vorher über das Stillen zu informieren, denn auch wenn es sich um einen ganz natürlichen Vorgang handelt, ist oft ein bisschen Übung und Geduld nötig, bis das Zusammenspiel von Mutter, Kind und Milchspendereflex gut klappt.

Unsere 14 wichtigsten Tipps zum Stillen

weiterlesen...

Immer wieder geben Frauen das Stillen und die damit verbundenen Vorteile auf, weil ihnen nur unzureichend bewusst ist, dass es sich bei ihren Stillhindernissen um korrigierbare Schwierigkeiten handelt. Es gibt also auch hier, wie in allen anderen Bereichen der Gesundheit (und des Lebens) keine dummen oder peinlichen Fragen, sondern höchstens unterlassene. Und die unterlassenen Fragen können tatsächlich zu unangenehmen, aber eigentlich vermeidbaren Folgen führen, wenn Stillprobleme nicht rechtzeitig erkannt und behoben werden.

Entscheiden Sie sich also am besten gemeinsam mit Ihrem Partner und ganz bewusst für das Stillen. Lassen Sie sich in der Geburtsklinik ausführlich beraten und nutzen Sie Angebote wie das klinikeigene Stillzimmer. Suchen Sie sich je nach Bedarf außerdem Unterstützung bei einer stillerfahrenen Freundin, Ihrer Hebamme und/oder einer Stillberaterin. Auch der gegenseitige Austausch in einer Stillgruppe kann hilfreich sein und neue, wertvolle Kontakte entstehen lassen.

Anzeigen