Hat das Stillen auch für mich als Mutter Vorteile?

Und ob! Die beim Stillen ausgeschütteten Hormone Prolaktin und Oxytocin haben positive Wirkungen auf Körper und Psyche der Mutter. Sie machen Sie gelassener, was gerade zu Beginn der Mutterschaft wichtig ist.

Unsere 14 wichtigsten Tipps zum Stillen

weiterlesen...

Die durch Oxytocin gesteigerte Muskelkraft der Gebärmutter führt über den Druck auf die Blutgefäße zu einer schnelleren Blutstillung und schützt damit die Mutter vor einer nachgeburtlichen Blutarmut (Anämie). Außerdem wird ein Stau des Wochenflusses (Lochiometra) vermieden und damit die Infektionsgefahr gesenkt. Das bedeutet im wissenschaftlichen Vergleich: weniger Antibiotika, weniger Schmerzmittel und weniger Eisenpräparate als bei nichtstillenden Müttern. Schließlich werden auch noch die Rückbildungsprozesse im Wochenbett unterstützt.

Einige Vorteile des Stillens für die Mutter auf einen Blick:

  • praktisch und kostengünstig;
  • gute Basis für die Mutter-Kind-Beziehung;
  • geringerer Medikamentenbedarf (z.B. für die Rückbildung);
  • seltener Gewichtsprobleme bei Frauen, die gestillt haben;
  • seltener Multiple Sklerose (MS), Eierstockkrebs, Diabetes und Osteoporose bei Frauen, die gestillt haben.


Autor:

Anzeigen