Was sind die häufigsten Gründe für vorzeitiges Abstillen?

Die Hauptgründe für vorzeitiges Abstillen sind Milchstau und Brustentzündung. Beide entstehen als Folge einer mangelnden Milchentleerung derjenigen Drüsenbezirke, die vom Baby beim Saugen an der Brust nicht erreicht und anschließend auch nicht ausgestrichen wurden.

Unsere 14 wichtigsten Tipps zum Stillen

weiterlesen...

Still-Probleme am häufigsten als Grund genannt

Die meisten (gut 90%) werdenden Mütter in Deutschland haben die feste Absicht, ihr Kind zu stillen. Aus gutem Grund, denn es gibt keine bessere Ernährung für Neugeborene in den ersten 6-9 Monaten als die Muttermilch. So empfiehlt auch die Nationale Stillkommission, mindestens in den ersten sechs Monaten voll zu stillen.

Dennoch stillen viele Mütter früher ab. Sie geben mehrheitlich die oben genannten Gründe dafür an. Manche Frauen fühlen sich auch unwohl in ihrer Rolle als Milchspenderin oder haben bei einem vorherigen Kind schlechte Erfahrungen gemacht. Berichte über Frauen, die nicht genügend Milch haben oder deren Brustwarzen nicht zum Stillen geeignet sind, verunsichern zusätzlich.

Als Ursachen für Stillschwierigkeiten bei Mutter und Kind werden außerdem häufiger genannt:

  • verzögerter Milcheinschuss
  • Rhagaden
  • Trinkschwäche des Kindes, mangelhafter Saugreflex
  • Ungeduld und Uneinsichtigkeit des Krankenhauspersonals
  • negative Einstellung des Partners
  • demotivierende Industriewerbung
  • Schmerzen beim Stillen
  • Angst um die Figur
  • Fehlbildungen der Brustwarze (Flach-oder Hohlwarzen)
  • Missbildungen des Kindes (Spaltbildungen)

Auch Partner und Arbeitsplatz spielen oft eine Rolle

Von maßgeblicher Bedeutung für die individuelle Entscheidung gegen das Stillen ist offenbar häufig auch das persönliche Umfeld, vor allem die fehlende Akzeptanz und Unterstützung durch den Partner.

Und auch die Rückkehr zum Arbeitsplatz ist oft ein Grund. Dabei müssten Arbeitgeber eigentlich dankbar sein, wenn ihre Mitarbeiterinnen stillen. Denn dann ist das Risiko für Fehlzeiten geringer, da im Vergleich zum flaschenernährten Nachwuchs gestillte Kinder im allgemeinen gesünder und ihre Mütter gelassener sind. Leider gehört aber gerade ein stillunfreundlicher Arbeitsplatz zu den häufiger genannten Gründen für frühzeitiges Abstillen.

Autor:

Anzeigen