Gesundheitsschutz beim Stillen

Wie muss ich mich ernähren, während ich stille? Welche gesundheitlichen Aspekte sind während der Stillzeit besonders wichtig? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Worauf ist bei der Ernährung als stillende Mutter zu achten?

Ernähren Sie sich ausgewogen (was auch außerhalb des Stillens immer zu empfehlen ist). Dazu gehören mehrere Mahlzeiten täglich, u.a. mit Vollkornprodukten, Müsli, Früchten, Gemüse und Milchprodukten. Achten Sie auf eine ausreichende Zufuhr von Proteinen, Kalzium und Eisen.

Weiterlesen: Worauf ist bei der Ernährung als stillende Mutter zu achten?

   

Darf ich als stillende Mutter Alkohol trinken?

Ein gelegentliches Glas Sekt, Wein oder Bier ist erlaubt, stärkerer Alkoholkonsum sowie generell das Rauchen dagegen nicht.

Weiterlesen: Darf ich als stillende Mutter Alkohol trinken?

   

Was kann ich als stillende Mutter für meine Gesundheit und die des Kindes tun?

Wichtig ist: ausreichend trinken! Empfohlen werden täglich mindestens 2-3 Liter Wasser oder Saftschorle. Der Standardrat zur gesunden Ernährung gilt besonders für stillende Mütter, die nicht nur sich, sondern mit ihrer Milch auch den Nachwuchs ernähren.

Weiterlesen: Was kann ich als stillende Mutter für meine Gesundheit und die des Kindes tun?

   

Sind stark gewürzte Speisen in der Stillzeit erlaubt?

Das hängt von Ihrem Baby ab. Manche Säuglinge mögen es nicht, wenn ihre Milch mit Curry-, Knoblauch- oder Ingwer-Geschmack versetzt ist. Andere scheint es dagegen nicht zu stören.

Weiterlesen: Sind stark gewürzte Speisen in der Stillzeit erlaubt?

   

Darf ich als stillende Mutter eine Diät beginnen?

Die Stillzeit ist grundsätzlich nicht der geeignete Zeitpunkt, um mit einer gewichtsreduzierenden Diät zu beginnen. Sollten Sie dennoch mit dem Gedanken spielen, klären Sie dieses Vorhaben unbedingt mit Ihrem Arzt ab, um sicherzustellen, dass Ihr Baby weiterhin bestmöglich ernährt wird.

Weiterlesen: Darf ich als stillende Mutter eine Diät beginnen?

   

Muss ich mit dem Stillen aufhören, wenn ich Medikamente einnehme?

Eine notwendige medikamentöse Behandlung der Mutter ist nicht gleichzusetzen mit der Notwendigkeit zur Stillpause oder zum Abstillen. Es gibt meistens einen Weg, ein Medikament zu finden, bei dem weiter gestillt werden kann.

Weiterlesen: Muss ich mit dem Stillen aufhören, wenn ich Medikamente einnehme?

   

Ist Paracetamol in der Stillzeit erlaubt?

Wenn Sie stillen, sollten Sie Paracetamol-haltige Präparate lieber nicht einnehmen, und falls doch, nur bei zwingender Erfordernis und in Rücksprache mit dem Arzt! Der Wirkstoff geht nämlich auch in die Muttermilch über. Ab einer aufgenommenen Dosis von 0,5 Gramm kann das für Ihren Säugling akut lebensbedrohlich werden.

Weiterlesen: Ist Paracetamol in der Stillzeit erlaubt?

   

Wie kann ich während des Stillens am besten verhüten?

Geeignete Verhütungsmittel während der Stillphase sind Kondome oder reine Gestagenpräparate, die den Milchfluss nicht beeinträchtigen.

Weiterlesen: Wie kann ich während des Stillens am besten verhüten?

   

Darf ich auch stillen, wenn ich Asthma-Medikamente einnehme?

Ja, damit tun Sie Ihrem Kind sogar etwas Gutes. Kinder von Müttern mit Asthma haben eigentlich eine um den Faktor 3 höhere Wahrscheinlichkeit, später selbst an Asthma zu erkranken. Durch Stillen verringert sich dieses Risiko aber.

Weiterlesen: Darf ich auch stillen, wenn ich Asthma-Medikamente einnehme?

   

Ist Stillen mit Diabetes erlaubt?

Ein klares Ja. Es wird sogar ausdrücklich empfohlen. Für das Kind besteht kein Risiko, da die Qualität der Muttermilch durch den Diabetes nicht beeinträchtigt ist. Im Gegenteil: Das kindliche Immunsystem wird durch das Stillen gestärkt, und sowohl das Risiko für späteren Diabetes oder späteres Übergewicht werden durch das Stillen sogar gesenkt.

Weiterlesen: Ist Stillen mit Diabetes erlaubt?

   

Kann eine Stillende gegen Masern geimpft werden und wenn ja, ab wann?

Als stillende Mutter können Sie sich jederzeit gegen Masern impfen lassen. Laut Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), sozusagen der obersten Impfbehörde, spricht grundsätzlich nichts dagegen, sich während der Stillzeit impfen zu lassen. Oder medizinisch ausgedrückt: Das Stillen stellt keine Kontraindikation für Impfungen dar.

Weiterlesen: Kann eine Stillende gegen Masern geimpft werden und wenn ja, ab wann?

   

Darf während der Still-Periode eine Szintigraphie durchgeführt werden?

Eine Szintigraphie beinhaltet die Verabreichung von radioaktiven Substanzen und sollte während der Still-Periode nur in Ausnahmefällen durchgeführt werden. Hier ist gemeinsam mit dem Arzt immer ein sorgfältiges Abwägen zwischen Nutzen und Risiko (für das Kind) notwendig.

Weiterlesen: Darf während der Still-Periode eine Szintigraphie durchgeführt werden?

   

Darf man während des Stillens Blutverdünner wie Marcumar® einnehmen?

Zwar gilt während der Stillzeit im Prinzip ein Verbot für eine Gerinnungshemmung mit Cumarinen wie Marcumar®. Doch gibt es Erkrankungen, bei denen Ausnahmen gelten und man auch während der Stillperiode nicht auf diese Medikamente verzichtet.

Weiterlesen: Darf man während des Stillens Blutverdünner wie Marcumar® einnehmen?

   

Blutverdünner während des Stillens: lieber Warfarin oder Phenprocoumon (Marcumar®)?

Da die Gefahr einer Thrombose im Wochenbett noch höher ist als in der Schwangerschaft, muss eine zuvor schon notwendige gerinnungshemmende Behandlung unbedingt fortgesetzt werden. Möglich ist das mit Heparin, aber auch mit Blutverdünner-Tabletten aus der Familie der Cumarine (Phenprocoumon = Marcumar®, Warfarin).

Weiterlesen: Blutverdünner während des Stillens: lieber Warfarin oder Phenprocoumon (Marcumar®)?

   

Nimmt der Laktosegehalt in meiner Muttermilch ab, wenn ich mich laktosefrei ernähre?

Nein, denn die Muttermilch weist einen eigenen Laktosegehalt auf, der, wie bei den anderen Säugetierarten auch, weitgehend unabhängig von der Ernährung der Mutter ist.

Weiterlesen: Nimmt der Laktosegehalt in meiner Muttermilch ab, wenn ich mich laktosefrei ernähre?

   
Anzeigen