Was mache ich, wenn meinem Kind dauernd langweilig ist?

Finden Sie zunächst heraus, ob es Ihnen vielleicht nur so vorkommt, dass Ihrem Kind „dauernd“ langweilig ist. Möglicherweise handelt es sich letztlich nur um den ganz normalen Leerlauf, den jedes Kind braucht, um zur Ruhe zu kommen, sich über den eigenen Willen klar zu werden und neue Ideen aus sich selbst heraus zu entwickeln.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Die „schöpferische Langeweile“ führt manchmal zu den tollsten Spielkreationen. Deshalb heißt es für Sie als Eltern erstmal abwarten und höchstens die eine oder andere vorsichtige Anregung geben, wie sich Ihr Kind beschäftigen könnte.

Sollte Ihr Kind sich allerdings tatsächlich dauerlangweilen, gar keine Lust zum Spielen haben und jedes angefangene Spiel nach kürzester Zeit wieder beenden, handelt es sich um einen ernst zu nehmenden Warnhinweis auf ein gestörtes Wohlbefinden Ihres Kindes, sei es durch eine (unterschwellige) Krankheit oder einen anderen Grund. Gehen Sie den möglichen Ursachen nach und ziehen Sie ggf. auch den Kinderarzt zu Rate.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).