Wie kann ich meinem Kind auch "drinnen" zu mehr Bewegung verhelfen?

Dass Bewegung Körper und Geist gut tut, ist bekannt. Das gilt auch und sogar ganz besonders für Kinder. Die Wahrscheinlichkeit, sich zu einem glücklichen und ausgefüllten Menschen zu entwickeln, wird durch viel Bewegung auf jeden Fall gefördert. Am besten natürlich an der frischen Luft.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Aber wie kann man sein Kind zu mehr Bewegung motivieren, wenn das Wetter miserabel ist oder wenn die räumlichen Möglichkeiten begrenzt sind? Dann kann es sinnvoll sein, ein wenig nachzuhelfen:

  • Kinderturnen wird vielerorts von Sportvereinen zu überschaubaren Preisen bzw. Mitgliedsgebühren angeboten. Eine gute Gelegenheit für Ihr Kind, um sich einmal pro Woche mit Gleichaltrigen auszutoben und neue Bewegungserfahrungen zu sammeln.
  • Mit etwas Fantasie lässt sich auch aus der Wohnung ein (begrenzter) Bewegungsraum machen, z.B. mit „Tobe-Ecken“, bestehend aus einer alten Matratze und vielen Kissen und Decken zum Abpolstern.
  • Ohne großen Aufwand lassen sich mit Krabbeltunnel, Sitzwürfeln, Kartons, Liegen, Stühlen, kleiner Trittleiter usw. ganze Bewegungslandschaften in die Wohnung zaubern.
  • Desweiteren kommen eine Bettrutsche und (sicher installierte!) Turngeräte wie Reckstange oder Seil als Bewegungsmittel in Betracht. Aber auch ohne Extra-Mobiliar können sich die Kinder spielerisch in der Wohnung austoben, etwa beim Versteckspiel oder bei kreativen Tanz-Darbietungen im Wohnzimmer bzw. einem anderen geeigneten Ort für die „hauseigene Bühne“.

Autoren: &

Anzeigen