Was bedeutet "gesunde Mischkost" für Kinder?

Am Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund wurde das optimiX®-Konzept entwickelt, das auf „optimierter Mischkost“ basiert. Empfohlen wird u.a.:

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

  • reichlicher Verzehr pflanzlicher Lebensmittel (Obst, Gemüse, Salat, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte)
  • mäßiger Verzehr tierischer Lebensmittel (Fleisch, Wurst, Eier, Milchprodukte)
  • sehr sparsame Verwendung von Speisefetten (Butter, Margarine, Bratfette, Öle) und anderen fetten Speisen (z.B. Frittiertes)
  • Auswahl von Lebensmitteln mit hoher Nährstoffdichte (wenig Kalorien, aber viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente)
  • wenig Süßigkeiten und gezuckerte Getränke (z.B. Cola, Limonaden, Fruchtnektare)
  • vielseitig essen, aber nicht zu viel
  • Vollkornprodukte bevorzugen
  • 1-1,5 Liter am Tag trinken, vor allem Wasser, Saftschorlen, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees
  • schmackhafte und nährstoffschonende Zubereitung
  • auf ausreichende Kalzium-Zufuhr achten (z.B. fettarme Milch und Milchprodukte, kalziumreiches Mineralwasser)


Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen