Was gehört zum kindlichen Bindungsverhalten?

Ihr Kind ist von Natur aus mit bestimmten Verhaltensweisen ausgestattet, mit denen es sich vor allem in bedrohlichen oder unbekannten Situationen Ihrer Nähe versichern möchte. Dazu zählen etwa Weinen, Rufen, Anklammern, Nachfolgen oder Nähesuchen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Dieses Bindungsverhalten sollte von Ihnen weder ignoriert noch als lästig missbilligt, sondern mit Zuwendung beantwortet werden. Nehmen Sie Ihr Kind auf oder in den Arm, trösten und beruhigen Sie es. Diese Bindungserfahrungen sind nicht nur entscheidend dafür, ob sich Ihr Sprössling sicher in der Beziehung zu Ihnen, seinen Eltern, fühlt. Die Erfahrung, sich auf die Nähe und Fürsorge der eigenen Eltern bzw. der wichtigsten Bezugspersonen verlassen zu können, ist für die seelische Entwicklung eines Menschen von grundsätzlicher Bedeutung. Der Mangel an solcher Erfahrung auch.

Autor:

Anzeigen