Muss mein Kind immer im Mittelpunkt stehen?

Nein. Ihr Nachwuchs hat am meisten von Ihnen, wenn es Ihnen selbst auch gut geht. Jede gute Beziehung, auch diejenige zwischen Mutter und Kind, beruht auf einer gesunden Ausgeglichenheit im doppelten Wortsinn:

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

auf einem kohärenten, mit sich selbst zufriedenenen Zustand der Bezugspersonen als Individuen und auf einer fairen Balance der gegenseitigen Interessen.

Natürlich sind die Kleinen auf Fürsorge und liebevolle Zuwendung angewiesen, und das bedeutet für die Eltern nicht selten das Zurückstellen der eigenen Bedürfnisse. Aber auch in der frühen Lebensphase des Kindes sollte die Persönlichkeit der Mutter nicht vollständig von ihrem Säugling absorbiert werden, sondern noch genügend Freiraum für selbst-bewusstes Leben bereithalten.

Auch für die älter werdenden Kinder gehört die Notwendigkeit, sich gelegentlich den authentischen und nachvollziehbaren Interessen der Eltern bzw. der Familie unterzuordnen, zum Erfahrungsschatz für ein glückliches, sozialkompetentes Leben.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen