Warum ist das Halten des Kindes so wichtig?

In den ersten Lebensmonaten entwickelt sich ein Bindungsverhalten (Bonding) zwischen Ihrem Säugling und Ihnen, den Eltern, als primären Bezugspersonen. Dieses grundlegende Beziehungsmuster bildet der Bindungstheorie zufolge auch die Basis für den Umgang mit anderen Menschen im Erwachsenenalter.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Selbst wenn Sie die lautstarken Ausbrüche Ihres (Schrei-) Kindes damit nicht immer beenden können: Mit dem scheinbar simplen Halten Ihres Schutzbefohlenen, mit dem Sie ihm Zuwendung, Wertschätzung und Geborgenheit vermitteln, tun Sie nicht nur etwas Gutes für Ihren Nachwuchs und sich selbst, sondern auch für unsere Gesellschaft.

Das liebevolle und ruhige Halten des eigenen Kindes ist immer eine gute Maßnahme. Bei Säuglingen mit überdurchschnittlichem Schreibedürfnis (Dreimonatskoliken) ist es ein nicht unbedingt bequemes, aber praktisches Werkzeug, um mit einer Situation konstruktiv umzugehen, in der Sie eigentlich nichts (anderes) für Ihr Kind tun können.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen