Warum sind die ersten Tage auch für den Vater wichtig?

Vater - Kind - BeziehungIm Mittelpunkt von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillperiode stehen Mutter und Kind. Dennoch sollte sich der Vater weder (geistig und/oder körperlich) ausklinken noch ausschließlich auf die Rolle des mütterlichen Unterstützers beschränken. Ihr Kind braucht einen Vater und das von Anfang an!

Der intensive Beziehungsaufbau mit dem Neugeborenen (Bonding) bildet die Grundlage für eine enge und vertrauensvolle Eltern-Kind-Bindung. Auch Ihr unmittelbarer Profit ist nicht hoch genug zu schätzen:

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Für den (überwiegend immer noch) berufsgestressten Papa sind die Glücks- und Entschleunigungsgefühle mit dem friedlich schlummernden Nachwuchs auf dem Bauch zweifellos gesundheitsförderlich.

Und auch, wenn das Baby mal plötzlich zu schreien anfängt, müssen Sie es nicht gleich wie eine heiße Kartoffel an die Mama weiterreichen. Gehen Sie mit Ihrem Kleinen angstfrei, unverkrampft und möglichst häufig um. Machen Sie sich und Ihrer Familie klar: Sie können alles, außer Stillen. Zumindest prinzipiell …

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen