Kindeswohl: Baby-Ernährung & Baby-Gewicht

Ab wann sollte man zufüttern? Welche Zusatznahrung ist dann die beste? Mehr zum Thema Baby-Ernährung in diesem Kapitel.

Gerade erst gestillt – und schon wieder hungrig?

Bereits zwei Stunden nach dem Stillen kann Ihr Baby schon wieder hungrig sein, bei Wachstumsschüben (in den ersten Monaten meist um die 6. und 12.Woche) auch bereits nach einer Stunde.

Weiterlesen: Gerade erst gestillt – und schon wieder hungrig?

   

Wie stelle ich fest, ob ich mein Baby im ersten Monat richtig ernähre?

Ob Sie Ihren Nachwuchs mit Mutter- oder Fertigmilch ernähren: Verbindliche Richtlinien für Zeitplan und Umfang der Mahlzeiten gibt es nicht und ein schwankendes Konsumverhalten des Säuglings ist in seinen ersten Lebenswochen der Normalfall.

Weiterlesen: Wie stelle ich fest, ob ich mein Baby im ersten Monat richtig ernähre?

   

Wie viel sollte ein Baby im ersten Lebenshalbjahr (2.-6. Monat) essen?

Wenn die ersten Lebenswochen gut überstanden sind, beginnt der Zeitplan des Mutter- oder Fertigmilchkonsums verlässlicher zu werden. Allerdings gibt es keine festen Richtlinien, wie viel ein Baby essen oder nicht essen sollte. Die meisten Säuglinge essen etwa achtmal am Tag, je älter, desto seltener.

Weiterlesen: Wie viel sollte ein Baby im ersten Lebenshalbjahr (2.-6. Monat) essen?

   

Ist hypoallergene Babynahrung (HA) wirklich sinnvoll?

Nein. Außer für die Hersteller dieser Produkte. Allerdings muss man zur Ehrenrettung aller Beteiligten sagen, dass erst vor kurzem festgestellt wurde, dass HA-Babynahrung nicht vor Allergien schützt.

Weiterlesen: Ist hypoallergene Babynahrung (HA) wirklich sinnvoll?

   

Wie viel sollte ein Baby im zweiten Lebenshalbjahr (7.-12. Monat) essen?

Im zweiten Lebenshalbjahr wird Ihr Kind beginnen, seine Mahlzeiten nach einem geregelten Zeitplan einzufordern. Nun können Sie auch damit anfangen, die Mutter- oder Fertigmilch, die noch den Hauptanteil seiner Ernährung ausmacht, mit einer Auswahl an fester Nahrung zu ergänzen: etwa mit pürierten Früchten und Gemüse sowie schließlich mit Fleisch, anderen Proteinquellen und „Finger-Food“ vom Tisch.

Weiterlesen: Wie viel sollte ein Baby im zweiten Lebenshalbjahr (7.-12. Monat) essen?

   

Wie viel trinken Babys noch, wenn mit fester Nahrung zugefüttert wird?

Im Allgemeinen wird zwischen dem 7. und 12. Lebensmonat damit begonnen, den Speiseplan des Mutter- oder Fertigmilch trinkenden Säuglings um feste Nahrungsbestandteile zu erweitern.

Weiterlesen: Wie viel trinken Babys noch, wenn mit fester Nahrung zugefüttert wird?

   

Rezept: Wie bereite ich einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei zu?

Ab dem 5.-7. Lebensmonat wird ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei empfohlen, um mit der Beikost für den Säugling zu beginnen. Vom Forschungsinstitut für Kinderernährung stammt folgender Rezeptvorschlag:

Weiterlesen: Rezept: Wie bereite ich einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei zu?

   

Wie bereite ich einen Milch-Getreide-Brei zu?

Ab dem 6.-8. Lebensmonat wird für die Beikostfütterung ein Milch-Getreide-Brei empfohlen, durch den eine weitere Milchmahlzeit ersetzt wird. Vom Forschungsinstitut für Kinderernährung stammt dafür folgender Rezeptvorschlag:

Weiterlesen: Wie bereite ich einen Milch-Getreide-Brei zu?

   

Rezept: Wie bereite ich einen Getreide-Obst-Brei zu?

Als dritten, ab dem 6.-8. Lebensmonat geeigneten Brei empfiehlt das Forschungsinstitut für Kinderernährung einen Getreide-Obst-Brei für die Beikostfütterung. Und serviert dafür folgenden Rezeptvorschlag:

Weiterlesen: Rezept: Wie bereite ich einen Getreide-Obst-Brei zu?

   

Weshalb ist Honig nicht für Babys geeignet?

Zwar galt Bienenhonig lange als besonders gesunder Zucker und hat auch heute noch seinen berechtigten Platz auf dem Frühstückstisch und im Hausmittelrepertoire vor allem bei Erkältungskrankheiten. Mehrere Gründe sprechen allerdings gegen seine Verwendung als Nahrungsbestandteil im 1. Lebensjahr:

Weiterlesen: Weshalb ist Honig nicht für Babys geeignet?

   

Welche Gewichtsentwicklung ist im ersten Lebensmonat normal?

In der ersten Woche kann Ihr Baby bis zu einem Zehntel seines Gewichts verlieren. Ab dann geht es mit dem Körpergewicht bergauf, im Allgemeinen bis zu ca. 30 g am Tag.

Weiterlesen: Welche Gewichtsentwicklung ist im ersten Lebensmonat normal?

   

Welche Nahrungsmenge sollte ein Baby zu sich nehmen?

Trotz umfangreicher Studien gibt es keine verbindlichen Richtlinien, welche Nahrungsmenge ein Baby zu sich nehmen sollte. Jedes Kind ist eben einzigartig und hat spezielle Bedürfnisse.

Weiterlesen: Welche Nahrungsmenge sollte ein Baby zu sich nehmen?

   

Verschwindet der Babyspeck von alleine?

Ja. Bei Säuglingen und Kleinkindern ist die Fettverteilung eine ganz andere als bei älteren Kindern. Deshalb verliert sich der Babyspeck tatsächlich mit zunehmendem Alter.

Weiterlesen: Verschwindet der Babyspeck von alleine?

   

Ist der Babyspeck ein Vorbote für späteres Übergewicht?

Nein, eigentlich nicht. Der sogenannte Babyspeck ist im Krabbelalter noch völlig normal und wächst sich aus, wenn das Kind laufen lernt. Allerdings nur dann, wenn sich das Kleinkind altersgerecht ernähren und bewegen darf.

Weiterlesen: Ist der Babyspeck ein Vorbote für späteres Übergewicht?

   

Gibt es Übergewicht schon bei Säuglingen?

Ja, zumindest nach medizinischer Definition: nämlich dann, wenn sich das Gewicht Ihres Babys auch im zweiten Lebenshalbjahr beständig oberhalb der 97. Perzentile auf der Gewichtskurve bewegt.

Weiterlesen: Gibt es Übergewicht schon bei Säuglingen?

   
Anzeigen