Gemüse: Wie machen Sie es Ihren Kindern schmackhaft?

Gemüse ist so mit das gesündeste, was man seinem Kind zu essen geben kann. Das beliebteste aber ist es nicht, zumindest nicht von vornherein. Damit Gemüse es in den Rang der Lieblingsspeisen der Kinder schafft, können Sie als Eltern aber ein paar Tricks anwenden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Das Problem am Gemüse ist, dass es nicht süß schmeckt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen. Und damit sind wir auch schon bei den Tipps:

  • Bieten Sie Ihrem Kind zunächst bevorzugt die süßeren Gemüsesorten an, damit es auf den Geschmack kommt. Also zum Beispiel Möhren, Erbsen und Mais. Auch Kartoffeln schmecken fast allen Kindern.
  • Zwingen Sie Ihr Kind nicht zum Gemüse essen, das verstärkt nur die Abwehrhaltung. Versuchen Sie es stattdessen mit "Vormachen" und Motivation.
  • Bereiten Sie Gemüse auch für das Auge schmackhaft zu: zum Beispiel als kleine Streifen geschnitten, und dann zum Eindippen in eine Joghurt-Sauce oder ähnliches.
  • Lassen Sie Ihre Kinder beim Kochen oder Zubereiten des Gemüses helfen. Das verstärkt die Lust auf "mein" Gemüse.
  • Sorgen Sie für Abwechslung bei der Gemüsewahl und Zubereitungsart.
  • "Verstecken" Sie Gemüse in Nudeln, Pizza oder Suppen.
  • Nehmen Sie auch auf Picknick-Ausflüge Gemüsestreifen mit, denn fast alles, was es auf der Wiese zu essen gibt, wird als lecker empfunden.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen