Was sind die wichtigsten Maßnahmen bei Appetitlosigkeit?

Das hängt natürlich davon ab, worauf die Appetitlosigkeit beruht. Bei echtem, krankheitsbedingtem Appetitverlust steht die Behandlung der körperlichen oder seelischen Erkrankung im Vordergrund.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Viel häufiger aber handelt es sich bei Kindern nur um ein scheinbares Abhandenkommen des Hungergefühls, dessen nachdrückliche „Behandlung“ bzw. Bearbeitung durch die Eltern erst zu wirklichen Problemen (z.B. Familiendramen beim Kampf ums Essen oder die Entwicklung einer Essstörung beim Kind) führen kann. In diesem Fall sind die wichtigsten Maßnahmen, für die Sie sorgen sollten:

  • hungrige Kinder am Tisch, also konsequent (!) keine Süßigkeiten oder „flüssige Nahrungsmittel“ (konzentrierte Säfte,  Limonade etc.) vor dem Essen;
  • ein vernünftiger Essensrhythmus;
  • möglichst viele Mahlzeiten im Familienkreis;
  • eine entspannte Atmosphäre bei den Mahlzeiten, Humor statt Nörgeln;
  • altersgemäße und schmackhafte Speisen, die Ihre Kinder auch mögen;
  • appetitliches Anrichten der Speisen;
  • gelegentliche Erweiterung des geschmacklichen Horizonts durch freundlich-gemäßigten (Nach-) Druck, wenigstens mal zu probieren;
  • weder Drohung mit Strafen noch Überredung mit Belohnung beim Essen;
  • kein Zwang zum Verzehr (zu) großer Portionen, ggf. tut sich das Kind lieber selbst auf.


Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen