Ist Appetitlosigkeit bei Kindern ein häufiges Problem?

Ja, aber selten ein Problem des Kindes, sondern meistens eines der Eltern. Das häufige Klagen der Erziehungsberechtigten rührt einerseits von falschen Vorstellungen her, welche Mengen ein Kind essen muss. Zum anderen aus der Unkenntnis oder dem Ausblenden der meist harmlosen Gründe, die für den mangelnden Hunger ihres Nachwuchses verantwortlich sind.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Oft nehmen Kinder so viele Süßigkeiten, Snacks oder kalorienhaltige Getränke zwischen den Mahlzeiten zu sich, dass sie anschließend verständlicherweise keinen Hunger mehr am Tisch haben. Außerdem ist ein variables Hungergefühl auch bei gesunden Kindern ganz normal und der Appetit deshalb nicht an jedem Tag gleich groß.

Besteht allerdings eine echte, von den Mahlzeiten unabhängige Appetitlosigkeit (Inappetenz), muss immer ein körperliches oder seelisches Problem vermutet werden. Diesem ist, ggf. zusammen mit dem Kinderarzt, nachzugehen, sofern der Appetitverlust nicht ohnehin die Begleiterscheinung einer erkennbaren Erkrankung darstellt.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen