Kindergesundheit: Appetit, Hunger & Essen

Mein Kind isst so wenig, was kann ich tun? Was ist eine ideale Zwischenmahlzeit für mein Kind? Um solche Fragen geht es in diesem Kapitel.

Welche Tischregeln sind wichtig für eine gesunde Erziehung?

Für die Bekanntgabe und konsequente Einhaltung der Tischregeln sind die Eltern verantwortlich. Von Ihnen und Ihrem (positiven wie negativen) Vorbild hängt es ab, ob Ihr Kind die Tischregeln einhält und verinnerlicht oder nicht. Dabei geht es für viele Eltern auch um die Vermittlung des korrekten Benehmens im Sinne der Tischetikette. Aber das ist aus gesundheitlicher Sicht nicht vorrangig.

Weiterlesen: Welche Tischregeln sind wichtig für eine gesunde Erziehung?

   

Essfähigkeiten: Was können Kinder in welchem Alter üblicherweise?

Auch Essen will gelernt sein. Zunächst geht es dabei vor allem um die motorischen Essfähigkeiten (Löffel halten, nicht alles fallen lassen u.s.w.). Das bereitet Kind und Eltern meist eher Spaß. Wenn es dann später um den Inhalt der Nahrung geht, ist das leider häufig oft mehr Erziehung als Spaß, also nicht in jedem Moment der Quell reinster Freude.

Weiterlesen: Essfähigkeiten: Was können Kinder in welchem Alter üblicherweise?

   

Ist mein Kind ein „schlechter Esser“?

Eine häufige Verwechslungsgefahr für Eltern besteht darin, ihr Kind für einen schlechten Esser zu halten, obwohl es in Wirklichkeit nur ein „süßer Esser“ ist. Dass es also lediglich dem Überangebot an zuckerreichen Nahrungs- bzw. Lebensmitteln erlegen ist und an einer entsprechenden Geschmacksfixierung leidet. Dann hilft eine konsequente Geschmacksumerziehung, während schlechte Esser überhaupt erst für die Nahrungsaufnahme begeistert werden müssen.

Weiterlesen: Ist mein Kind ein „schlechter Esser“?

   

Was kann ich tun, wenn mein Kind ein „schlechter Esser“ ist?

Der übliche, aber trotzdem wichtige Vorspann zur Beantwortung einer solchen Frage lautet: Bewahren Sie Ruhe und Gelassenheit! Denn ein ungeduldiges Gebahren oder gar aggressives Verhalten im Umgang mit schlechten Essern wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach eher negativ auswirken, unabhängig vom Verständnis, das jeder leidgeplagte Erziehungsberechtigte dafür aufbringen wird.

Weiterlesen: Was kann ich tun, wenn mein Kind ein „schlechter Esser“ ist?

   

Welche Ursachen kann ein mangelnder Appetit bei Kindern haben?

In den meisten Fällen steckt hinter einem Appetitmangel bei Kindern keine Erkrankung, sondern eher mangelnde Lust. Möglicherweise wegen zu vieler Süßigkeiten oder Süßgetränke vor dem Essen oder auch wegen anderer appetitmindernder Umstände (Üben Sie vielleicht zu viel Druck aus?; Ist das Essen appetitlich zubereitet?).

Weiterlesen: Welche Ursachen kann ein mangelnder Appetit bei Kindern haben?

   

Gemüse: Wie machen Sie es Ihren Kindern schmackhaft?

Gemüse ist so mit das gesündeste, was man seinem Kind zu essen geben kann. Das beliebteste aber ist es nicht, zumindest nicht von vornherein. Damit Gemüse es in den Rang der Lieblingsspeisen der Kinder schafft, können Sie als Eltern aber ein paar Tricks anwenden.

Weiterlesen: Gemüse: Wie machen Sie es Ihren Kindern schmackhaft?

   

Was kann ich tun, wenn mein Kind immer nur Süßes essen will?

Wenn der Geschmack Ihres Kindes auf (übermäßig) zuckerhaltige Lebensmittel fixiert zu sein scheint, dann hilft nur eins: Alles Süße weglassen und den Geschmack selbst verändern. Zwar hat das kindliche Bedürfnis nach Zucker als schnell verfügbarer Energiequelle gute evolutionsbiologische Gründe. Allerdings haben sich, zumindest hierzulande, die Zeiten deutlich geändert:

Weiterlesen: Was kann ich tun, wenn mein Kind immer nur Süßes essen will?

   

Was kann man Kindern guten Gewissens zwischendurch zu essen geben?

Geht man nach der Empfehlung der meisten Experten, sollten Kinder neben den Hauptmahlzeiten noch mindestens zwei Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen. Im Kindergarten- und (Grund-) Schulalter wartet die Brotbox auf tägliche Befüllung für das zweite Frühstück. Zuhause ist dann meist auch ein Nachmittags-Snack hoch willkommen

Weiterlesen: Was kann man Kindern guten Gewissens zwischendurch zu essen geben?

   

Wann sollte ein Kleinkind am Elterntisch mitessen – und was?

Mit etwa 1 Jahr kann Ihr Kind am Familientisch mitessen. Prinzipiell gilt dabei für die Ernährung von (Klein-) Kindern das Gleiche wie für die von Erwachsenen: Gesund, ausgewogen, frisch und vitaminreich soll sie sein.

Weiterlesen: Wann sollte ein Kleinkind am Elterntisch mitessen – und was?

   

Soll ich meinem Kind immer etwas geben, wenn es ständig essen will?

Das kommt darauf an. Wenn Ihr Kind nicht nur aus Langeweile oder purer Gewohnheit etwas zum Naschen haben möchte, können Sie ihm ruhig etwas Nahrhaftes zur Verfügung stellen oder ihm erlauben, sich selbst etwas zuzubereiten. Möglicherweise ist der vermehrte Appetit einem Wachstumsschub geschuldet.

Weiterlesen: Soll ich meinem Kind immer etwas geben, wenn es ständig essen will?

   

Welche Tücken hat die Anweisung: "Iss Deinen Teller leer"?

„Iss Deinen Teller schön auf, damit morgen wieder die Sonne scheint!“. So oder so ähnlich haben es heute viele Eltern wahrscheinlich noch aus ihrer Kindheit im Ohr. Im Sinne eines bewussten und verantwortungsvollen Umgangs mit Lebensmitteln ist dieser Ansatz prinzipiell auch nicht falsch. Wenn aber Kinder gezwungenermaßen immer aufessen müssen, besteht die Gefahr, dass sie nicht lernen, ihre Hunger- und Sättigungsgefühle richtig wahrnehmen zu können.

Weiterlesen: Welche Tücken hat die Anweisung: "Iss Deinen Teller leer"?

   

Mein Kind isst sehr wenig – was soll ich tun?

Wie viel Essen ein Kind benötigt, hängt von vielen Faktoren ab, die zu recht unerschiedlichen Mengen führen können. Auch Appetitschwankungen sind bei Kindern ganz normal und erstmal kein Grund, sich Sorgen zu machen. Sofern Ihr Kind weder antriebslos noch in irgendeiner Form krank wirkt, können Sie in Ruhe abwarten, ohne dass Sie ihm gleich appetitanregende Säfte oder Tabletten, Eisen- oder Vitaminpräparate verabreichen müssten.

Weiterlesen: Mein Kind isst sehr wenig – was soll ich tun?

   

Ist Appetitlosigkeit bei Kindern ein häufiges Problem?

Ja, aber selten ein Problem des Kindes, sondern meistens eines der Eltern. Das häufige Klagen der Erziehungsberechtigten rührt einerseits von falschen Vorstellungen her, welche Mengen ein Kind essen muss. Zum anderen aus der Unkenntnis oder dem Ausblenden der meist harmlosen Gründe, die für den mangelnden Hunger ihres Nachwuchses verantwortlich sind.

Weiterlesen: Ist Appetitlosigkeit bei Kindern ein häufiges Problem?

   

Wie bringe ich mein Kind zum gesunden Essen?

Unsere Empfehlung: Lassen Sie Ihr Kind grundsätzlich selbst entscheiden, wie viel „gesunde“ Lebensmittel, wie Gemüse und Obst, es zu sich nehmen möchte. Motivieren Sie Ihren Nachwuchs aber durch ein passendes Angebot zu reichlichem Konsum. Und helfen Sie nach, wenn die Präferenz Ihres Kindes eher zum Verzicht neigt.

Weiterlesen: Wie bringe ich mein Kind zum gesunden Essen?

   

Was sind die wichtigsten Maßnahmen bei Appetitlosigkeit?

Das hängt natürlich davon ab, worauf die Appetitlosigkeit beruht. Bei echtem, krankheitsbedingtem Appetitverlust steht die Behandlung der körperlichen oder seelischen Erkrankung im Vordergrund.

Weiterlesen: Was sind die wichtigsten Maßnahmen bei Appetitlosigkeit?

   

Wie lange können Kleinkinder ohne eine Mahlzeit auskommen?

Viel länger, als die meisten Eltern gemeinhin glauben. Kleinkinder können locker einen halben Tag, also 12 Stunden oder mehr, überbrücken, ohne dass aus medizinischer oder pädagogischer Sicht Anlass zur Sorge besteht.

Weiterlesen: Wie lange können Kleinkinder ohne eine Mahlzeit auskommen?

   
Anzeigen