Sind die Mandeln auch beim gesunden Kind sichtbar?

Im Gegensatz zur Rachenmandel sind die Gaumenmandeln auch beim gesunden Kind teilweise sichtbar. Man muss aber schon genau hinschauen und immer sieht man sie auch dann nicht. Wenn doch, sind sie, eher unaufällig, als längliche runde Vorwölbungen im hinteren Bereich der Mundhöhle in ihren Schleimhauttaschen links und rechts zu erkennen. Schauen Sie Ihrem Sprössling dazu in den geöffneten Mund, während Sie seine Zunge, beispielsweise mit dem Griff eines Löffels, nach unten drücken.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Wenn Ihnen die Mandeln nicht sofort auffallen, besteht Grund zur Annahme, dass alles in Ordnung ist. Im entzündeten Zustand springen sie dem Betrachter nämlich als prominente Schwellungen der seitlichen Rachenwand ins Auge.

Die Rachenmandeln, die mittig hinter dem Zäpfchen am Übergang von der Nasenhöhle zum Rachen im Rachendach sitzen, sind nur im vergrößerten Zustand auszumachen. Wenn es um eine Mandelentzündung geht, sind aber ohnehin nur die Gaumenmandeln von Belang.

Autor:

Anzeigen