Kinder: Aufbau Hals, Rachen & Mandeln

Warum sind die Mandeln wichtig für das Immunsystem? Was sind „Polypen“? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Was sind eigentlich die Mandeln?

Die Mandeln (Tonsillen) sind kleine, abgeschlossene Gewebe-Einheiten im Bereich der Mundhöhle und des Rachens. Als sekundäre lymphatische Organe sind sie Bestandteil des Immunsystems und die erste Abwehrbarriere gegen Keime, die durch Mund und Nase in die oberen Atemwege einzudringen versuchen. Da die Mandeln wie kleine Mini-Organe inmitten anderer Gewebsstrukturen beheimatet sind, nennt man sie auch Gewebe-Inseln.

Weiterlesen: Was sind eigentlich die Mandeln?

   

Wozu sind die Mandeln gut?

Die Mandeln sind im Prinzip ein Abwehrorgan. Sie bilden den sogenannten lymphatischen Rachenring. Der dient nicht nur als erste Abwehrbarriere gegen Erreger, die über Mund oder Nase weiter in die oberen Atemwege vordringen wollen. Sondern auch als Lernort für das Immunsystem, an dem es mit fremden Antigenen bekannt gemacht wird, gegen die es eine immunologische Antwort zu finden gilt.

Weiterlesen: Wozu sind die Mandeln gut?

   

Sind die Mandeln auch beim gesunden Kind sichtbar?

Im Gegensatz zur Rachenmandel sind die Gaumenmandeln auch beim gesunden Kind teilweise sichtbar. Man muss aber schon genau hinschauen und immer sieht man sie auch dann nicht. Wenn doch, sind sie, eher unaufällig, als längliche runde Vorwölbungen im hinteren Bereich der Mundhöhle in ihren Schleimhauttaschen links und rechts zu erkennen. Schauen Sie Ihrem Sprössling dazu in den geöffneten Mund, während Sie seine Zunge, beispielsweise mit dem Griff eines Löffels, nach unten drücken.

Weiterlesen: Sind die Mandeln auch beim gesunden Kind sichtbar?

   

Was ist der Unterschied zwischen Gaumenmandel und Rachenmandel?

Hinter dem Begriff Mandeln stecken eine ganze Reihe kleiner Organe im Mund-Rachen-Bereich, die im weitesten Sinne dem Abwehrverbund des Körpers zuzurechnen sind. Es handelt sich also nicht um ein einheitliches Organ, die diversen Mandeln liegen als "Gewebe-Inseln" getrennt voneinander. Die uns bekanntesten Mandeln, also die, die sich hin und wieder entzünden, sind die Gaumenmandeln.

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen Gaumenmandel und Rachenmandel?

   
Anzeigen