Sind Schwangerschafts- und Wochenbettdepression ein Phänomen der westlich-industrialisierten Welt?

Nein. Transkulturelle Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass es sich bei der Annahme, die Bräuche in anderen Teilen der Welt schützten werdende oder frischgebackene Mütter eher vor einer Depression, um einen Mythos handelt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Die Unterschiede zwischen den Zivilisationen bestehen weniger im individuellen Empfinden der Frauen als vielmehr in der Einschätzung, ob es sich bei einer Depression während der Schwangerschaft oder im Wochenbett um eine behandlungsbedürftige Krankheit handelt. Unglücksgefühle und Depressionen bei Frauen treten nach Aussage der Wissenschaftler in allen (untersuchten) Kulturen etwa gleich häufig auf.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Mehr Fragen und Antworten zum Thema Depression auf Navigator-Medizin.de/Depression

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen