Weshalb ist gerade während der Schwangerschaft der Schutz vor Harnwegsinfekten so wichtig?

Etwa 5-10% aller werdenden Mütter bekommen während der Schwangerschaft eine Blasenentzündung. Diese hohe Empfindlichkeit hat zwei Gründe. Zum einen führt die hormonelle Umstellung dazu, dass  sich die Harnwege etwas entspannen und weiten. Dadurch wird der Harnfluss verlangsamt, was Bakterien den "Aufstieg" erleichtert.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Zum anderen führt auch der erhöhte Druck im Unterleib dazu, dass die Keime leichter eindringen können. Da sich außerdem auch noch die Harnzusammensetzung während der Schwangerschaft verändert und vermehrter Glukose und Aminosäuren enthält, werden die Überlebensbedingungen für die Bakterien noch weiter begünstigt.

Ein Harnwegsinfekt in der Schwangerschaft muss besonders ernst genommen werden. Denn ohne Behandlung kommt es bei fast der Hälfte der Frauen zu einer Mitbeteiligung der Nieren. Und das ist gefährlich. Außerdem kann es unbehandelt auch zu Früh- oder sogar Fehlgeburten kommen.

Autor:

Anzeigen