EHEC: Worauf sollten Schwangere achten?

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) empfiehlt angesichts des gehäuften Auftretens von EHEC-Erkrankungen im Mai 2011:

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

  • besondere Vorsicht beim Umgang mit Lebensmitteln
  • auf frisches, nicht abgekochtes Obst, Gemüse und Salat wegen nicht auszuschließender Kontaminationsgefahr vorübergehend verzichten
  • auf rohes Fleisch wie Tatar oder Mettwurst sowie Rohmilchprodukte aller Art verzichten.

Bei einer Infektion mit den EHEC-Erregern drohen schwerste Durchfälle und Nierenversagen mit einem erhöhten Risiko für Fehl- und Frühgeburten.

Anzeigen