Warum bekommt man in der Schwangerschaft häufiger Pickel?

Pickel treten häufig auf, wenn sich der Hormonspiegel im Körper verändert. Das ist typischerweise während der Pubertät der Fall, aber auch während einer Schwangerschaft. Der Grund im Falle der Schwangerschaft ist folgender:

Östrogen und Progesteron beteiligt

Während der Schwangerschaft bildet der Organismus vermehrt Östrogen und Progesteron. Das ist gut und wichtig für das Kind im Bauch, hat aber manchmal etwas unschönere Auswirkungen auf die Haut. Die beiden Hormone sind unter anderem für die Wassereinlagerungen im Körper verantwortlich, führen aber auch zu vermehrtem Schwitzen und zu einer erhöhten Talgproduktion. Wird zu viel Talg gebildet, kommt es zu verstopften Poren und in Folge zur Entstehung von Pickeln und Mitessern.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Von der Schwangerschafts-Akne betroffen sind häufig Frauen, die bereits während der Pubertät mit Akne zu kämpfen hatten. Aber auch Frauen, die bisher noch keine Akne hatten, können aufgrund der Hormonumstellung während der Schwangerschaft zu unreiner Haut neigen.

Schwangerschafts-Akne: Wann vorbei?

Die sogenannte Schwangerschafts-Akne kann bereits ab der ersten Schwangerschaftswoche auftreten und ab der 20. Schwangerschaftswoche nochmals stärker werden. Da der Hormonspiegel nach der Geburt sinkt, verbessert sich nach der Schwangerschaft auch das Hautbild meist rasch wieder.

Autorin: Nicole Peterz

Anzeigen