Schwanger? Viel Fisch essen!

Fisch ist ja sowieso gesund, aber in der Schwangerschaft besonders. Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft und Stillzeit viel Fisch essen, bekommen seltener Allergien und sind insgesamt besser entwickelt. Das haben jetzt mehrere aktuelle Studien erneut bestätigt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Verantwortlich für diese positive Wirkung sind die im Fisch enthaltenen Omega-3-Fettsäuren. Das nimmt man zumindest an. Denn diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind, das weiß man schon länger, fast in jeder Hinsicht gesund. Sie sind vor allem gut für Herz, Gefäße und Gehirn.

Viel Fisch in der Schwangerschaft – wenig Allergien bei den Kindern

Und offenbar auch für das Immunsystem: Kinder von Müttern, die während der Schwangerschaft zwei- bis dreimal pro Woche Fisch essen, bekommen um rund 35% seltener Allergien oder juckende Hautausschläge. Das hat eine spanische Studie ergeben. Der Effekt hielt dabei bis ins Grundschulalter an. Und eine Untersuchung aus Schweden hat das bestätigt, hier allerdings mit Fischöl-Kapseln, die die Mütter einnahmen.

Die Wissenschaftler erklären das mit dem regulierenden Einfluss der Omega-3-Fettsäuren auf das Immunsystem. Unklar ist allerdings noch, wie diese Effekte von der Mutter auf die Kinder übertragen werden. Offenbar gibt das mütterliche Immunsystem die Informationen über die Nabelschnur an das Ungeborene weiter.

Fazit: Schwangere sollten reichlich Fisch essen, am besten zwei- bis dreimal pro Woche. Und das auch noch während der Stillzeit. Und am besten auch danach noch, denn nicht nur die Kinder profitieren, sondern auch die Mütter.

Autoren: WANC/, 11.01.2008

Anzeigen