Wie lässt sich die Zeugungsfähigkeit des Mannes messen?

Die individuelle Zeugungsfähigkeit eines Mannes wird üblicherweise anhand eines Spermiogramms festgestellt. Dazu wird das nach einer bestimmten Zeit der Enthaltamkeit (ohne Ejakulation) durch Masturbation gewonnene Sperma vom Arzt unter dem Mikroskop begutachtet.

Beurteilt werden die Menge, Beweglichkeit, Form und die Vitalität der Samenzellen. Zwar gibt es festgelegte Normwerte für die Spermienqualität. Die Beurteilung erfolgt aber letztlich subjektiv durch den Laboranten. Die Ergebnisse verschiedener Auswerter bzw. Labore zeigen mitunter erhebliche Unterschiede.

Autor:

Anzeigen