Stimmt es, dass man mit Diabetes besonders dicke Babys zur Welt bringt?

Zum Glück kommt das heute immer seltener vor. Dass Mütter mit Diabetes deutlich zu große und zu schwere Babys zur Welt bringen, kann nur dann passieren, wenn der Blutzucker während der Schwangerschaft schlecht eingestellt war.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Das kann noch zu vielen anderen Komplikationen führen, aber unter anderem hat es zur Folge, dass das Ungeborene mehr Insulin produziert als ihm gut tut. Um den überschüssigen Blutzucker, der über das mütterliche Blut in den kindlichen Kreislauf gelangt, wieder loszuwerden. Insulin baut aber beim kleinen Baby im Bauch nicht nur Zucker ab, sondern lagert auch vermehrt Wasser und Fett ins Gewebe ein. Die Folge: dicke Babys.

Zwar ist diese sogenannte Makrosomie selbst nicht gefährlich (außer, dass sie die Geburt erschwert), aber sie kommt selten allein. Denn die sich dahinter verbergende schlechte Blutzuckerkontrolle während der Schwangerschaft hat dann meist noch weitere kindliche Probleme zur Folge, zum Beispiel eine unzureichende Lungenreife oder starke Unterzuckerungen nach der Geburt.

Autor: , Oktober 2012

Anzeigen