Ab wann ist bei einer Schwangerschaft der hCG-Wert erhöht?

Frühestens neun Tage nach der Empfängnis, also nach der Befruchtung der Eizelle. Das gilt allerdings nur für den hCG-Wert im Blut. Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest misst ja den hCG-Gehalt im Urin, und der schlägt erst später an.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Ungefähr 14 Tage nach der Befruchtung zeigt auch ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke eine Schwangerschaft an. Das ist normalerweise kurz nachdem die Regel ausgeblieben ist. Dann ist der hCG-Gehalt im Harn so hoch, dass er mit dem Test messbar ist. Danach steigt der Wert bis zur 9. Schwangerschaftswoche enorm an, um danach wieder langsam abzufallen.

Verlässliche Aussage 14 Tage nach der Befruchtung

Was wichtig ist: Ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke ist, wenn er nicht zu früh durchgeführt wird, sehr verlässlich. Nach dem Ausbleiben der Periode bzw. 14 Tage nach der erfolgten Befruchtung liegt seine Zuverlässigkeit bei rund 99%.

Für weitere hCG-Messungen während der Schwangerschaft sind dann Einzeluntersuchungen übrigens eher unzuverlässig. Erst mit zwei aufeinanderfolgenden Messungen hat man eine wirklich zuverlässige Aussage darüber, ob die Schwangerschaft regelhaft verläuft.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen