Wie lange dauert der Wochenfluss?

Mit dem Wochenfluss, medizinisch als die Lochien bezeichnet, entleert sich über einen Zeitraum von etwa zwei bis sechs Wochen nach der Geburt die in Heilung und Rückbildung befindliche Gebärmutter. Wie lange es tatsächlich dauert, bis das Wundsekret allmählich versiegt und schließlich ganz ausbleibt, hängt von individuellen Faktoren ab, u.a. auch davon, ob Sie stillen oder nicht.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Das Stillen begünstigt in der Regel ein schnelleres Ende des Wochenflusses. Wenn dieser allerdings vorzeitig und plötzlich aufhört, sollte abgeklärt werden, ob es sich um einen behandlungsbedürftigen Wochenfluss- bzw. Lochialstau (Lochiometra) handelt.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen