Warum erfolgt nach künstlicher Befruchtung häufiger ein Kaiserschnitt?

Gegenüber spontanen Schwangerschaften ist die Wahrscheinlichkeit für einen Kaiserschnitt nach künstlicher Befruchtung deutlich erhöht. Die Ursachen dafür sind einerseits medizinischer Natur, da es in über 40% der Fälle zu Mehrlingsschwangerschaften kommt, die mit wesentlich höheren Kaiserschnittraten einhergehen.

Andererseits scheinen eine größere Ängstlichkeit der werdenden Mütter und ein anderer Umgang der Geburtshelfer mit dieser Gruppe von Schwangeren eine gewisse Rolle zu spielen.

Anzeigen