Können die Kosten einer Kinderwunschbehandlung steuerlich abgesetzt werden?

Ja, Eheleute und Unverheiratete in festgefügten Partnerschaften können die (nicht von der Krankenversicherung übernommenen!) Kosten einer Kinderwunschbehandlung unter bestimmten Voraussetzungen als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen (Stand 2011).

Wenden Sie sich ggf. an Ihren Steuerberater. Aber noch wichtiger in Sachen Kosten: Falls Sie nicht davon überzeugt sind, dass Ihre Krankenkasse den gesetzlich bzw. vertraglich festgeschriebenen Zahlungsverpflichtungen vollumfänglich nachkommt, wenden Sie sich zudem noch an einen medizinrechtlich erfahrenen Anwalt Ihres Vertrauens.

Autor:

Anzeigen