Was ist eine heterologe Insemination?

Wenn sich ein Paar trotz kompletter Zeugungsunfähigkeit (Sterilität) des Mannes dennoch eine Schwangerschaft wünscht, kann eine heterologe Insemination in Betracht kommen. Dabei stammen die befruchtungsfähigen Spermien von einem Spender.

Ein auf diese Weise gezeugtes Kind stammt zwar dann nicht leiblich vom männlichen Partner ab. Als Familienvater darf dieser sich aber dennoch fühlen und gemeinsam mit der leiblichen Mutter die Schwangerschaft und anschließende Elternschaft genießen. Statistisch betrachtet sind die Erfolgschancen sogar höher als bei der homologen Insemination (bei der die Spermien vom Partner kommen).

Autor:

Anzeigen