Ist eine Insemination mit Schmerzen verbunden?

Nein. Die Insemination gilt als „sanfteste“ aller Methoden der künstlichen Befruchtung. Sie erfolgt normalerweise schmerzfrei innerhalb weniger Minuten auf einem gynäkologischen Stuhl.

Dabei werden die schon zuvor gesammelten und aufbereiteten Samenzellen mit einem Plastikschläuchlein meist direkt in die Gebärmutter übertragen. Das sollte nach Möglichkeit wenige Stunden vor dem Eisprung passieren.

Autor:

Anzeigen