Erste Geburt: Kaiserschnitt - Wie bewerten Zweitgebärende den Geburtsmodus bei der zweiten Geburt?

Patientenbefragungen beinhalten teilweise Aspekte und geben Einblicke, die das akademische Wissen der medizinischen Lehrbücher und der standardisierten Studien ungemein bereichern und Patientin und Arzt als wertvolle Orientierungshilfe dienen können. In der Geburtsklinik der Universität Regensburg wurden in einer Untersuchung 126 Zweitgebärende befragt, die ihr erstes Kind durch einen Kaiserschnitt auf die Welt gebracht hatten und sich im medizinischen Fachjargon damit „im Zustand nach Sectio“ befanden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Von den 126 Frauen ließen sich 72 erneut per Kaiserschnitt (Re-Sectio) entbinden, 54 dagegen auf natürlichem Weg (Spontangeburt nach Sectio). Die Aussagen der Frauen, wie zufrieden sie mit dem Geburtsmodus ihrer zweiten Niederkunft waren, lauteten anschließend folgendermaßen:

„Bin zufrieden mit dem Geburtsmodus“ sagten

  • 48,6% der Frauen mit Re-Sectio
  • 100% der Frauen mit Spontangeburt nach Sectio

„Bin unsicher, ob Geburtsmodus richtig“ war sagten

  • 51,4% der Frauen mit Re-Sectio
  • 0% der Frauen mit Spontangeburt nach Sectio

„Habe durch die (1.) Sectio etwas versäumt“ sagten

  • 31,9% der Frauen mit Re-Sectio
  • 96,2% der Frauen mit Spontangeburt nach Sectio

„Bin stolz auf mich“ sagten

  • 6,9% der Frauen mit Re-Sectio
  • 100% der Frauen mit Spontangeburt nach Sectio


Quelle: Dr. med. Georgine Huber, Perinatalzentrum St. Hedwig, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität Regensburg.

Anzeigen