Warum wird ein geplanter Kaiserschnitt vor dem errechneten Geburtstermin gemacht?

Um nicht von dem natürlichen Geburtsbeginn überrascht zu werden, wird ein geplanter Kaiserschnitt in der Regel ein bis zwei Wochen vor dem errechneten Geburtsdatum durchgeführt. Dann können alle Vorbereitungen für die Operation in Ruhe, tagsüber und ohne Zeitdruck vonstatten gehen.

Unsere 10 wichtigsten Tipps zur Schwangerschaft

weiterlesen...

Eine Vorverlegung des Geburtstermins um zwei Wochen ist für das Kind ohne Risiko. Man muss sich also keine Sorgen machen, dass das Kind deshalb irgendwelche Defizite haben könnte.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen