Muss ein Kind bei einer Gehirnerschütterung ins Bett? Und wann kann es wieder zur Schule oder in die Kita?

Das hängt vom Befinden und Verhalten Ihres Kindes ab: Wenn es sich nicht wohl fühlt oder sogar Schmerzen hat, wird es sich zurückziehen wollen und sollte entsprechend betreut werden. Dann ist auch Bettruhe empfehlenswert (aber nicht zwingend, wenn es nun gar nicht will).

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Wenn Ihr Kind dagegen von sich aus spielend herumtollt, brauchen Sie es nicht unbedingt zu bremsen. Auf geplante Aktivitäten, wie beispielsweise einen mehrstündigen Spaziergang, einen Kindergeburtstag oder ein Wochenende bei den Großeltern, sollte allerdings zunächst verzichtet werden.

Wann wieder zur Schule oder in den Kindergarten?

Wenn sich Ihr Kind nach einer Gehirnerschütterung einen Tag lang ganz normal zu Hause verhalten hat, kann es am nächsten Tag normalerweise wieder zur Schule oder in den Kindergarten gehen. Stimmen Sie sich dazu sicherheitshalber mit dem Kinderarzt ab.

Achten Sie in den folgenden Tagen darauf, ob Ihr Sprössling bei den Schularbeiten eine ungewohnte Konzentrationsschwäche aufweist. Die kann manchmal wochenlang bestehen. Es ist sinnvoll, die Lehrer oder Kindergärtnerinnen dann entsprechend zu informieren.

Autor:

Anzeigen