Woran erkennt man eine Gehirnerschütterung bei seinem Kind?

Wenn ein Kind gestürzt ist, beginnt es normalerweise nach einer Schrecksekunde lauthals zu schreien. Hinweise bzw. Warnzeichen, die auf eine mögliche Gehirnerschütterung hindeuten, sind dagegen:

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

  • Bewusstlosigkeit (ggf. nur kurzzeitig)
  • größere sichtbare Verletzung: z.B. Platzwunde, Bluterguss oder Beule
  • anhaltende Übelkeit oder Erbrechen
  • Kopfschmerzen,
  • Schwindel,
  • Störungen beim Sehen
  • getrübtes Orientierungs- oder Erinnerungsvermögen
  • bei Säuglingen auch auffallend: ruhigeres Verhalten, längeres Schlafen.

In diesen Fällen sollte Ihr Kind unverzüglich von einem Kinderarzt untersucht werden. Das gilt auch bei Säuglingen, die aus dem Bett, vom Wickeltisch oder aus dem Buggy gefallen sind. In leichteren Fällen können Sie Ihr Kind zu Hause über 3 bis 4 Tage beobachten.

Autor:

Anzeigen