Was versteht man unter Sputum?

Als Sputum oder Expektorat wird der Auswurf bezeichnet, den ein sogenannter produktiver Husten zutage und aus dem Atemtrakt hinaus befördert. Also das, was man mit dem Taschentuch vor dem Mund vor allzu unkontrolliertem Weitflug abzuhalten versucht.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Die Absonderung besteht in der Regel aus einem Gemisch aus Speichel, Schleimhautzellen und ggf. weiteren Partikeln. Legt man den Auswurf unters Mikroskop, wozu einige Berufgsruppen verdonnert sind, findet man oft auch Nahrungsreste, Rauchrückstände oder Keime. Durch Beimengungen wie Blut oder Eiter wird das Sputum entsprechend gefärbt.

Bei Kindern wird der Auswurf relativ selten beobachtet, da sie das hochgehustete Sekret meistens gleich verschlucken.

Autoren: /

Anzeigen