Was ist die Steinschnittlage?

Unter Steinschnittlage (SSL) versteht man in der Medizin eine Lagerungsposition, die in früheren Zeiten in erster Linie bei der Entfernung von Blasensteinen angewandt wurde. Heute kommt sie maßgeblich bei gynäkologischen, urologischen oder proktologischen Untersuchungen und Eingriffen sowie bei der Geburtshilfe zum Einsatz.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Die Patienten befinden auf einem speziell dafür konstruierten Untersuchungsstuhl („gynäkologischer Stuhl“) in Rückenlage, mit jeweils rechtwinklig gebeugten Gliedmaßen in den Hüft- und Kniegelenken, abgestützten Unterschenkeln und etwa 50-60° voneinander abgespreizten Beinen.

Auf die Steinschnittlage beziehen sich Ärzte häufig, wenn sie Befundlokalisationen im Analbereich dokumentieren (z.B. „Analfissur bei 6 Uhr in SSL“).

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen