Ist eine Magnetresonanztomographie (MRT) zur Stellung der Diagnose ADHS erforderlich?

Nein, stattdessen wird üblicherweise ein EEG (Elektroenzephalogramm) durchgeführt, insbesondere zum Ausschluss einer Epilepsie im Falle einer medikamentösen Behandlung der ADHS.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei ADHS

weiterlesen...

Ein Magnetresonanztomogramm (MRT) kann je nach individueller Situation zum Ausschluss anderer hirnorganischer Erkrankungen sinnvoll und dann auch unter Kostengesichtspunkten gerechtfertigt sein.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Anzeigen