Welche Therapiemaßnahmen sind nicht hilfreich bei ADHS?

Gemäß der wissenschaftlichen Leitlinie „Hyperkinetische Störungen“ der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie ist der Nutzwert der folgenden Therapiemaßnahmen nicht vorhanden oder nicht erwiesen:

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei ADHS

weiterlesen...

  • phosphatarme Diät
  • Anwendung homöopathischer Arzneimittel zur Behandlung der hyperkinetischen Kernsymptomatik
  • nondirektive oder tiefenpsychologische Therapie zur alleinigen Behandlung der hyperkinetischen Kernsymptomatik
  • Mototherapie, Krankengymnastik, Psychomotorik und Ergotherapie zur alleinigen Behandlung der hyperkinetischen Kernsymptomatik
  • Entspannungsverfahren (einschl. autogenem Training) zur Behandlung der hyperkinetischen Kernsymptomatik

Für die Einnahme mehrfach ungesättigter Fettsäuren wie auch für das Neurofeedback-Verfahren wurden in kleineren Studien teilweise positive Effekte ermittelt. Bevor diese Maßnahmen allgemein empfohlen werden können, sind allerdings noch weitere Studien notwendig.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).